Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

(Stand: 15.01.2012)

§ 1 Geltungsbereich, Kollisionsklausel
1.1. Die nachstehenden Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge,Lieferungen und Leistungen zwischen der Tierbestattung-Schwerin, Inh. Andreas Konrad (nachfolgend KTF Pampow) und ihren Kunden in der jeweils aktuellen Fassung.
1.2. Das gilt auch für alle künftigen Leistungen, auch wenn die AGB nicht nochmalsausdrücklich vereinbart wurden.
1.3. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen. Dasgilt auch im Fall der Leistungserbringung in Kenntnis entgegenstehender AGB.

§ 2 Vertragsverhältnis
2.1. Es kommt zwischen dem KTF Pampow und dem Kunden durch schriftliche, persönlicheoder telefonische Vereinbarung zum Vertrag. Ein Vertrag kann aber auch stillschweigendzustande kommen.
2.2. Vertragsgegenstände können sein:- Abholung des verstorbenen Tieres- Erdbestattung in einem Einzelgrab oder in der Grünfläche- Beisetzung des Tieres im anonymen Gräberfeld- Bepflanzung und Pflege des Grabes- Kremierung des Tieres- Überführung des Tieres zum Krematorium und Rücktransport der Asche- Urnen und Särge- Gravierungen und Verzierungen von Urnen- Grabsteine und Grabeinfassungen- Pacht eines Grabes- Beisetzung einer Urne- Weitere Vertragsgegenstände können zwischen dem KTF Pampow und demKunden vereinbart werden
2.3. Mit Zustandekommen des Vertragsverhältnisses werden die AllgemeinenGeschäftsbedingungen Bestandteil des Vertrages.
2.4. Der Kunde kann die AGB jederzeit in den Geschäftsräumen des KTF Pampows einsehenoder auf der Internetseite www.kleintierfriedhof-pampow.de nachlesen.

§ 3 Bestattung des Tieres
3.1. Allgemeines
3.1.1. Die Mindest-Pachtdauer einer Grabstätte beträgt 5 Jahre.
3.1.2. Die Pacht für ein Grab kann verlängert werden. Die Verlängerung beträgt mindestens drei Jahre. Sollte der Kunde nach Ablauf der Pachtzeit keiner Verlängerung zustimmen, so ist der KTF Pampow berechtigt das Grab einzuebnen und etwaige Grabsteine und Grabeinfassungen zu entfernen.
3.1.3. Diese Pachtdauer gilt für Gräber in der Grünfläche, im anonymen Gräberfeld und Einzelgräber.
3.1.4. Der Kunde hat keinen Anspruch auf einen bestimmten Grabplatz. Der KTF Pampow versucht aber den Wünschen des Kunden zu entsprechen.
3.1.5. Der KTF Pampow ist berechtigt von der Grabstelle Photos anzufertigen und diese auchzu verwenden.
3.1.6. Nach Ablauf der Pachtzeit ist der Kunde verpflichtet die von ihm gepachtete Grabstätte zu beräumen. Sollte er dieses, auch ohne zusätzliche Aufforderung des KTF Pampow, nicht tun, ist der KTF Pampow berechtigt die Grabstätte kostenpflichtig zu räumen.
3.2. Einzelgrab
3.2.1.Beim Einzelgrab hat der Kunde eine maximale Fläche von 80 cm x 120 cm zurVerfügung. Diese Fläche kann er individuell einfassen, bepflanzen und auch einen Grabstein nach seinenWünschen aufstellen.
3.2.2. Das Tier wird mit einemLeichentuch oder einem Sarg aus Kartonage beigesetzt, wenn der Kunde einen Sarg aus Holz wünscht wird dieser extra berechnet. Das Tier kann aber auch ohne Sarg beigesetzt werden.
3.2.3. Der Kunde verpflichtet sich zur Pflege des Grabes. Das bedeutet, dass Pflanzen das Grab nicht überwuchern dürfen und Unkraut entfernt wird. Als Unkraut gelten alle nicht zur Bepflanzung gehörigen und vorgesehenen Pflanzen. Der KTF Pampow hat das Recht, den Pächter der Grabstelle mit Fristsetzung aufzufordern,die Pflege nachzuholen. Verstreicht diese Frist, ohne das die Pflege nachgeholt wird, kann der KTF Pampow das Grab einebnen und etwaige Grabsteine und Grabeinfassungen entfernen. Die Kosten dafür hat der Pächter zu tragen.
3.2.4. Der Kunde kann den KTF Pampow mit der Pflege der Grabstelle beauftragen. DieKosten berechnen sich dann nach dem Umfang der Arbeiten. Diese sind der aktuellen Preisliste zu entnehmen.
3.2.5. Nach Ablauf der Pachtzeit kann der Kunde die Grabeinfassung, Grabstein und Bepflanzung entfernen und in seinen Besitz nehmen. Mögliche Kosten gehen dabei zu Lasten des Kunden.
3.3. Grab in der Grünfläche
3.3.1. Das Tier wird mit einem Sarg aus Kartonage beigesetzt, wenn der Kunde einen Sargaus Holz wünscht wird dieser extra berechnet. Das Tier kann aber auch ohne Sarg beigesetzt werden.
3.3.2. Der Kunde kann in den ersten sechs Monaten nach Beerdigung seines Tieres auf dem Grab eine Schale mit Pflanzen aufstellen. Danach wird das Grab durch den KTF Pampow mit Rasen begrünt.
3.3.3. Der Kunde kann einen Grabstein aufstellen. Grabeinfassungen sind unzulässig. Sollte der Kunde Grabeinfassungen oder Bepflanzungen auf dem Grab anlegen, so sind diese nach Aufforderung durch den KTF Pampow vom Kunden zu entfernen. Sollte der Kunde dieser Aufforderung nicht nachkommen, so ist der KTF Pampow berechtigt diese zu entfernen. Die Kosten dafür hat dann der Kunde zu tragen.
3.3.4. Die Rasenpflege auf dem Grab wird durch den KTF Pampow übernommen. Der Rasenschnitt geschieht entsprechend der Vegetation.
3.4. Grab im anonymen Gräberfeld
3.4.1. Das Tier wird ohne Sarg in einem Grab beigesetzt und anschließend durch den KTF Pampow mit Rasen begrünt.
3.4.2. Grabsteine und Grabeinfassungen sind unzulässig. Sollte der Kunde Grabsteine,Grabeinfassungen oder Bepflanzungen auf dem Grab anlegen, so sind diese nachAufforderung durch den KTF Pampow vom Kunden zu entfernen. Sollte der Kunde dieser Aufforderung nicht nachkommen, so ist der KTF Pampow berechtigt diese zu entfernen. Die Kosten dafür hat dann der Kunde zu tragen.
3.4.3. Die Rasenpflege auf dem Grab wird durch den KTF Pampow übernommen. DerRasenschnitt geschieht entsprechend der Vegetation.

§ 4 Kremierung
4.1. Das Tier des Kunden kann eingeäschert werden. Der KTF Pampow übernimmt die Zwischenlagerung des Tieres und die Überführung zum Krematorium. Die Kremierung findet in einem vom KTF Pampow beauftragten Tierkrematorium statt. Für die ordnungsgemäße Kremierung übernimmt der KTF Pampow keine Haftung.
4.2. Der Tierbesitzer erhält bei der Einzelkremierung die Asche in einer Urne zur freienVerfügung zurück. Er kann die Urne auf dem Kleintierfriedhof beisetzen. Ein Anspruch auf einen bestimmten Platz besteht nicht.
4.3. Beauftragt der Kunde eine Sammeleinäscherung seines Tieres, so wird die Asche des Tieres auf einer dafür vorgesehenen Wiese auf dem Gelände des Krematoriums verstreut.
4.4. Die Urne ist separat vom KTF Pampow zu erwerben.

§ 5 Weitere Leistungen
5.1. Die Preise für die Leistungen des § 5 sind der aktuellen Preisliste des KTF Pampows zuentnehmen.
5.2. Das Tier wird auf Wunsch vom KTF Pampow abgeholt. Eine Abholzeit wird mit dem Kunden vereinbart.
5.3. Vom KTF Pampow kann man Urnen und Särge in verschiedenen Formen und Größenerwerben.
5.4. Der KTF Pampow stellt Grabeinfassungen her, stellt Grabsteine auf und übernimmt das Anlegen von Gräbern.
5.5. Der KTF Pampow übernimmt die Pflege von Gräbern.

§ 6 Zahlungsbedingungen
6.1. Rechnungen sind nach Erhalt dieser innerhalb des Zahlungszieles rein netto zu bezahlen.
6.2. Bei Zahlungsverzug erhebt der KTF Pampow für jede Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 €. Des weiteren ist ein Verzugszinssatz von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Diskontsatz der EZB zu leisten.
6.3. Solange fällige und offene Forderungen des KTF Pampow gegen einen Kunden bestehen ist der KTF Pampow zu keiner weiteren Leistung aus irgendeinem Vertrag verpflichtet. Dies gilt insbesondere bei Pflegeverträgen.
6.4. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben gelieferte Waren Eigentum des KTF Pampow. Bei nicht bezahlter Pacht hat der KTF Pampow das Recht die Grabstelle einzuebnen und zuberäumen.

§ 7 Friedhofsgelände
7.1. Das Gelände des KTF Pampows ist immer für Kunden und Besucher betretbar. Das Befahren des Geländes ist nach Absprache möglich.
7.2. Das Friedhofsgelände ist sauber zu halten und die entsprechenden Entsorgungsmöglichkeiten sind zu nutzen.
7.3. Während der Vegetationszeit steht an vier Stellen des Friedhofsgeländes Wasser zum Gießen zur Verfügung.
7.4. Das Betreten des Friedhofes geschieht auf eigene Gefahr. Es erfolgt auf dem gesamten Friedhofsgelände und dem Parkplatz kein Winterdienst.

§ 8 Gerichtsstand
Gerichtsstand des KTF Pampow ist Schwerin. Der KTF Pampow ist berechtigt, auch am Sitz des Kunden zu klagen.

§ 9 Salvatorische Klausel
Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Gegebenfalls treten an die Stelle der nichtigenoder unwirksamen Bestimmungen die gesetzlichen Regelungen.

Kontakt: 

Telefon: 03865 - 214 99 82

info@tierbestattung-schwerin.de

Anfahrt